Reisen · Tipps · Vegan

Vegan in Köln

Unbenannt

Ich bin hin und wieder in Köln unterwegs, da dort meine aaaaller aller knuffigste und tollste Freundin wohnt. Liebesgrüße an sie gehen raus <3 Bei einem Besuch gehört es zum Pflichtprogramm, die veganen Cafés und Restaurants der Domstadt abzuklappern. Es könnte euch den Eindruck vermitteln, dass ich dort nur esse und nichts anderes mache… Stimmt :)

Ich habe die Liste nach meinen persönlichen Lieblingen sortiert. Leider beginnt sie aber mit einer traurigen Nachricht:

  1. Das, meiner Meinung nach, beste Restaurant in Köln hat leider dichtgemacht: Signor Verde! Ich muss an dieser Stelle die geilste vegane Snickerstorte der Welt würdigen! RIP:
  2. Trash Chic – Ist immer Pflicht, da ich die vegane herzhafte Küche liebe und auf die alternative Kneipenstimmung stehe. Gyros, Schnitzel, Semmelknödel, Burger, Wraps und Salate können anschließend bei einer Runde Tischkicker verdaut werden. Bisher haben wir immer ohne Reservierung einen Platz bekommen – Wiersbergstraße 31, 51103 Köln (Kalk) – https://www.trash-chic.com/de
  3. Mashery – Hummus Kitchen: Hier war ich bisher nur einmal, aber dieser Besuch hat mich verzaubert. Hummus in fabelhafter Qualität, leckeres israelisches Bier und ein veganer Nachtisch auf der Karte. Die Qualität hat mich überzeugt, auch wenn ich am Anfang etwas kritisch war, „weil es doch fast überall guten Hummus gibt“. Nein, einfach nein! Es war ein Geschmackserlebnis! Die Beilagen sind auch super! Empfehlen kann ich den Rotkraut-Dattel-Salat. – Roonstraße 36, 50674 Köln – http://www.mashery-hummus.de/
  4. Back König im Netto – Direkt am Wiener Platz (Buchheimer-Straße) gibt es bei Back König einen genialen Döner für unfassbare 3 Euro! Der Döner ist gefüllt mit gegrillten Pilzen, Auberginen, Paprika, Tomaten und veganem Zaziki. Empfehlung: Am besten vor 16 Uhr vorbeigehen, da sie meistens gegen Abend schon ausverkauft sind! Anfahrt Google Maps
  5. Café Rotkehlchen – Tolles Café in Ehrenfeld mit vielen veganen Optionen. Bekannt ist das Café besonders für das vegane Lachsbrötchen (aus Möhren). Leider hatten sie bei unserem Besuch kein Lachsbrötchen mehr. Wir haben uns dann für Kaffee und Kuchen entschieden, auch sehr lecker! – Venloer Str. 400, 50825 Köln (Ehrenfeld) – https://www.facebook.com/CafeRotkehlchen/
  6. Saint Louis – Ein kleinerer Laden mit frischen Angeboten, viele davon vegan. Salate, Panini, Suppen, Muffins und vieles mehr. Größerer Außenbereich, innen sind die Plätze überschaubar, aber gemütlich! Die Suppe und das Panini waren super lecker, weshalb ich nur ein angefressenes Bild habe ;) Erwähnenswert ist auch das Klopapier auf der Gästetoilette. Es stammt von Goldeimer. Ich kannte das bisher nicht und finde toll, das Saint Louis die Idee unterstützt (Sinn dahinter: Siehe Website). Deutzer Freiheit 89 -50679 Köln (Deutz) – http://saintlouisonline.de/
  7. Café Vreiheit – Beliebtes Café in Mülheim mit wöchentlich wechselnder (warmen) Speisekarte. Veganes ist immer dabei. Ich fand die Gerichte sehr kreativ und lecker! Außerdem saßen wir total gemütlich. – Wallstraße 91, 51063 Köln Mülheim –http://cafe-vreiheit.de
  8. Golden Potato – Perfekter Snack für den kleinen veganen Partyhunger: Bei Golden Pommes (Holländischer Imbiss) gibt es vegane Bamischeibe (gefüllt mit Nudeln) oder vegane Nasischeibe (gefüllt mit Reis). Es gibt zwei Filialen in Köln. Einmal am Zülpicher Platz und dann noch am Friesenplatz. Es gibt auch Falafel dort, aber wo gibt es die in Köln nicht… ;)
  9. Bunte Burger – Burgerladen in Ehrenfeld. Zutaten in Bio-Qualität und aus regionaler Herkunft. Viele Sitzplätze, trotzdem sollte man am besten reservieren. Meine Begeisterung hält sich jedoch in Grenzen, weil die Burger zwar ganz gut sind, aber es durchaus geilere Burger gibt. Das nächste Mal probiere ich den Döner oder die Currywurst, beides soll sehr lecker sein! – Hospeltstraße 1,
    50825 Köln (Ehrenfeld) – https://www.bunteburger.de
  10. Restaurant Diana – Ein Italiener in Deutz mit einer Extrakarte für Vegetarier/Veganer. Etwas versteckter Laden, aber größer als gedacht. Pizza kann auch mitgenommen werden. Leider hat er uns nicht hundertprozentig überzeugen können, weil die Speisen doch etwas teurer sind und die Qualität dazu nicht passt. Ich hatte die Vollkornspaghetti mit Grillgemüse und das Focaccia haben wir uns geteilt. Die Nudeln waren sehr trocken. Das Focaccia war dafür sehr lecker! Auch wenn es für uns eher eine mit Gemüse belegte Pizza war… – Deutzer Freiheit 72, 50679 Köln (Deutz) – http://pizza-diana.de/IMG-20181126-WA0017.jpgFB_IMG_1543024187645.jpg

So, das war’s auch schon. Ich aktualisiere den Beitrag, sobald ich wieder etwas Neues getestet habe. Auf meiner persönlichen To-Eat-In-Kölle-Liste stehen noch folgende Restaurants:

  • Osho’s-Place
  • pennycakes
  • Edelgrün
  • Yomaro
  • Café Hibiskus
  • Lindgens Hafenterasse
  • Paecook – Green Cooking (Ganz neu! Informationen dazu habe ich nur aus einer Facebook-Gruppe). Adresse: Luxemburgerstraße 109 bzw. Am Justizzentrum 2 (etwas versteckt neben dem Kiosk). Aktuelle Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 08:00 – 16:00 Uhr. Frühstück bis zum Mittagessen, ausschließlich vegan!)

Was ist euer Lieblingsrestaurant/Imbiss/Café in Köln? Habt ihr noch ein paar Empfehlungen? Oder Anmerkungen zu den von mir genannten „Fressbuden“ ;)?

Ich freue mich über eure Kommentare!

Franzi (mit vegetarischer Unterstützung von Lisa)

Advertisements

4 Kommentare zu „Vegan in Köln

  1. Danke für die Auflistung. Ist einiges dabei, was ich noch nicht kenne.
    Was du unbedingt noch besuchen solltest: Well Being und ein paar Straßen weiter das Maki Maki Green Sushi. Beides sehr gute vegane Restaurants.

    Gefällt 1 Person

  2. Huhu, hier ist Sabrina vom pennycakes.
    Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn du mal mit deiner Freundin vorbei schaust!
    Eine Torte mit Erdnuss-Salted Karamell-Creme gibt es bei uns auch, vielleicht kann die über den Verlust von Signor Verde hinwegtrösten… oder du findest einen neuen Favoriten bei uns 😉
    Als Restaurant Tipp möchte ich dir das Mai Wok ans Herz legen- gibt es einmal in Ehrenfeld und einmal in Sülz. Wie der Name erahnen lässt asiatische Küche, Zutaten super frisch und Bio.
    Viel Spaß beim schlemmen & liebste Grüße,
    Sabrina

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Sabrina, boah, deine Erdnuss-Salted Karamell Torte hört sich großartig an! Pennycakes steht ja schon auf meiner ToDo-Liste, nun ist es aber eindeutig dringend!!! :D Danke für deinen liebevollen Kommentar und für die Mai Wok-Empfehlung! Viele Grüße, Franzi!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s