Chia-Samen

11038148_880431965354878_6261884132007638479_o

Habt Ihr Euch auch schon gefragt, was es mit diesen

Chia-Samen

auf sich hat? Ich habe für Euch versucht, die wichtigsten Fragen zu beantworten:

– Woher kommen Chia-Samen?

Chia-Samen wurden damals bei den Maya als Grundnahrungsmittel und sogar als Heilmittel eingesetzt. Das Wort „Chia“ lässt sich mit der Sprache der Maya mit „Stärke“ übersetzen. Schon damals war bekannt, dass die kleinen Samen umfangreiche Nährstoffe bieten.

– Was für Nährstoffe enthalten Chia-Samen?

Die Liste ist lang und sehr ausgewogen: Omega-3-Fettsäuren, Ballaststoffe, Proteine, Vitamin B1, Vitamin B3, Vitamin E, Calcium, Eisen, Kalium, Kupfer, Magnesium, Phosphor, Zink, Antioxidantien. Interessant ist, dass Chia-Samen doppelt so viel Kalium wie Bananen haben, drei Mal mehr Eisen als Spinat, fünf Mal so viel Kalzium wie Milch und drei Mal mehr Antioxidantien als Heidelbeeren!

– Warum sind Chia-Samen bei Vegetariern so beliebt?

Gerade der Bedarf an Omega-3-Fettsäuren, der normalerweise bei Verzehr von Fisch erworben wird, kann man schnell mit den Chia-Samen abdecken.

– Leinsamen sind preislich günstiger und bieten so gut wie die gleichen Vorteile wie Chia-Samen. Warum also die teure Version kaufen?

Leinsamen sind natürlich genauso gut einsetzbar wie Chia-Samen, der einzige Nachteil den ich sehe ist, dass die Leinsamen schnell ranzig werden und deswegen flink aufgebraucht werden müssen. Das ist bei Chia-Samen nicht der Fall. Das liegt daran, dass Chia-Samen mehr Antioxidantien als Leinsamen enthalten und somit länger frisch bleiben. Außerdem müssen die Leinsamen vor Verzehr gemahlen werden, damit der Körper die Nährstoffe aufnehmen kann. Natürlich gibt es Leinsamen bereits geschrottet zu kaufen, leider werden diese noch schneller ungenießbar.

– Welche Nachteile haben die Chia-Samen?

Eindeutig der Preis. Wobei dieser auch sehr unterschiedlich ist. Beim ersten Kauf würde ich daher an Eurer Stelle erst einmal auf eine kleine Packung zurückgreifen. Wenns schmeckt und Ihr dann öfter Chia-Samen benutzen wollt, könnt Ihr Chia-Samen in größeren Mengen (und daher auch günstiger) bei Amazon kaufen:

http://www.amazon.de/mituso-Premium-Chia-Same…/…/ref=sr_1_1…

Tipp: Wenn Ihr neben den Chia-Samen noch Walnüsse oder zu kalten Speisen Leinöl (zur Haltbarkeit ins Tiefkühlfach!) zu Euch nehmt, seid Ihr ausreichend mit der essenziellen Omega-3-Fettsäure ALA versorgt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s