Backen · Nachspeise · Rezepte · Vegan

Vegane Rumpralinen

11062052_1009149549149785_9010990827884496254_o

Wie in jedem Jahr, haben meine Verwandten selbstgemachte

Rumpralinen

von mir geschenkt bekommen, nur mit dem kleinen Unterschied, dass sie dieses Jahr komplett vegan waren.

Rezept:

Zuerst müsst Ihr einen Kuchen backen. Ich habe dieses Rezept verwendet:

http://www.chefkoch.de/…/15161412…/Kaddels-Schokokuchen.html

Dann den Kuchen gut auskühlen lassen und mit einem Messer die Ränder dünn abschneiden. Den Kuchen anschließend in einer großen Schüssel zerkrümmeln. Anschließend 200 Gramm Schokolade schmelzen und zusammen mit 6 EL Mineralwasser und Rum (Menge nach Geschmack) zu den Kuchenkrümmel geben. Den Teig durchmengen und dann können auch schon die Kugeln geformt werden.

Als vegane schwarze Schokolade zum Überziehen der Rumkugeln habe ich die Blockschokolade von Gut und Günstig (Edeka) verwendet. Die weiße Schockolade ist von iChoc (dm). Die Schokolade langsam und bei geringer Hitze im Wasserbad schmelzen (Bei dem Schritt kann einiges schief gehen, hier ein paar Tipps: http://www.lecker.de/…/bildergale…/Schokolade-schmelzen.html). Die Pralinen am besten nach dem Schokobad auf einem mit Backpapier belegtes Schneidebrett legen. Das Gittermuster habe ich mit einem Zahnstocher aufgetragen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s