Naturtofu

Bilder oder Fotos hochladen
 

Im Rahmen der Motto-Woche „Das Mysterium Tofu“ möchte ich mit der Basis der Tofu-Küche anfangen:

Naturtofu

Wie der Name schon sagt, ist der Tofu noch ganz natürlich und daher auch geschmacksneutral, was den tollen Vorteil hat, dass man ihn ganz nach Lust und Laune würzen kann.

Bitte kauft den Tofu nur in BIO-Qualität! Keine Sorge, der preisliche Unterschied zum Tofu ohne BIO-Siegel ist sehr gering. Auf den Bildern ist Naturtofu (2 Stück à 200 Gramm) von ALDI SÜD zu sehen und liegt preislich bei 1,85 €. Somit haben wir ein weiteres Klischee widerlegt: Vegetarisch kochen ist nicht so teuer wie von vielen gedacht. Ein Stück Fleisch mit BIO-Siegel kann da absolut nicht mithalten.

Zur Zubereitung:

1. Flüssigkeit auspressen
Der Tofu ist in einer Flüssigkeit eingelegt, die aber nur dazu dient, den Tofu frisch zu halten. Den Tofu müsst ihr unbedingt so gut wie möglich von dieser Flüssigkeit „befreien“, denn es gilt: Je fester der Tofu am Ende ist, umso mehr nimmt er den Geschmack von Gewürzen und Marinaden an. Ihr könnt den Tofu in Küchenpapier wickeln und fest – aber auch vorsichtig – mit den Händen auspressen.

Danach gibt es weitere Möglichkeiten den Tofu je nach Geschmack zuzubereiten:

– In einer Marinade einlegen:
Wie beim Steak gilt, je länger das Tofu in einer Marinade eingelegt wird, umso intensiver wird der Geschmack. Die bekannteste Verarbeitung und auch ziemlich einfache, ist es, den Tofu über Nacht in Sojasoße einzulegen. Tipp: Wem die Sojasoße zu salzig ist, kann es gerne mal mit Teriyaki-Soße probieren. Diese schmeckt ein bisschen süßer als Soja-Soße.

– In der Pfanne anbraten
Hierzu kann man den marinierten Tofu nehmen oder, falls es schnell gehen muss, den Tofu mit vielen leckeren Gewürzen (Paprikapulver, Chili, Kurkuma, Knoblauch usw.) und mit etwas Öl knusprig in der Pfanne braten.

– Panieren
Entweder ganz normal mit Semmelbrösel oder auch mit Cornflakes / Sesam, hier ist vieles möglich. Natürlich das Würzen zuvor nicht vergessen (oder wieder den eingelegten Tofu nehmen). Damit die Panade besser hält kann auch ein Ei, Sojamilch oder Chilisoße benutzt werden.

– Frittieren
Natürlich eine etwas fettige Methode und hier muss auch wirklich aufgepasst werden, dass der Tofu nicht mehr zu viel Flüssigkeit enthält, sonst wird das eine sehr spritzige Angelegenheit.

Ihr seht, mit Tofu ist viel möglich. Morgen geht’s weiter mit Teil 2!

 

Bilder oder Fotos hochladen
 
Bilder oder Fotos hochladen

Advertisements

Ein Kommentar zu „Naturtofu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s